Sonntag, 8. Oktober 2017

Bügelanleitung für Plotts


Da ich ja jetzt schon öfter meine Plotts euch vorgestellt habe, wollte ich euch auch einfach mal zeigen wie ich meine Plotts aufbügel, schließlich haben die wenigstens von uns eine Presse dafür zuhause.

Aber fangen wir erstmal ganz von vorne an😉

Was ist überhaupt ein Plotter und was macht er ?
Ein Plotter ist ein Gerät, den man mit dem PC/Laptop verbindet, eine Grafik erstellt oder kauft und über den Plotter dann schneidet. Denn mehr kann ein Plotter nicht, er schneidet dir  nur ganz exakt deine Grafik aus die du vorher am PC erstellt/gekauft hast. 
Du kannst damit also mit der richtigen Folie, Bilder oder Schriftzüge auf dein Shirt, dein Auto, eine Glasscheibe oder eine Wand bügeln/kleben. Außerdem kannst du auch Papier/Karton schneiden und daraus z.B. eine Karte oder einen Geschenkkarton basteln. Deine Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Ich habe bis jetzt allerdings nur mit der Flexfolie ( die ist für Kleidung zuständig) gearbeitet.

Und so wird`s gemacht...


Du benötigst :
Eine harte hitzebeständige Unterlage(z.B. ein Brettchen, Fußboden, kein Bügelbrett)
Backpapier
Bügeleisen
Zentimetermaß



1. Ich bügel meine Plotts immer auf dem Fußboden, dafür lege ich mir ein Brettchen auf den Boden und darüber ein Handtuch. Dein zu verschönerndes Stoffteil auf das Handtuch legen, den Plott von der(falls überhaupt vorhandenen)  Schutzfolie befreien, so das nur noch die Klebefolie mit dem Plott verbunden ist. Den Plott auf dein Stoff legen(die klebende Seite der Folie zeigt nach unten )und mit dem Zentimetermaß Ausrichten.
Wie wollen ja kein ein schiefes Bild. 😂


2. Backpapier oben drauf legen.


3. Das Bügeleisen auf Stufe 2 ( Baumwolle) stellen .
Und erstmal für 3 Sekunden fest draufdrücken. KEIN DAMPF VERWENDEN !
↠WICHTIG, nicht hin und her bewegen!↞


4. Die Folie etwas abkühlen lassen und vorsichtig abziehen.
 Falls die Folie danach mit dem Stoff noch nicht verschmolzen ist, dies solange wiederholen (kann etwas dauern, ist Folien abhängig ) bis alles fest ist.


5. Zum Schluss bügel ich immer noch einmal (immer dabei an das Backpapier denken!) drüber um sicher zugehen das es auch fest ist und bleibt.

Ja so ein Plott kann etwas Zeitaufwendig sein und wer jetzt denkt "ach, gleich volle Hitze und 1 Minute Andrückzeit schaden nicht", dem lass gesagt sein, bei meinem allerersten Plott habe ich nicht nur den Plott sondern auch das komplette Shirt ruiniert!
Deswegen mit geringer Hitze und 3 sek. anfangen und ggf. langsam steigern.

Weitere Hinweise
Nach dem Plotten 24 Stunden mit dem waschen( max.40°) warten.
Das beplottete Teil nur noch auf links bügeln( ohne Dampf).
Trockner vermeiden.


Dann bekommt man auch ein zufriedenstellendes Ergebnis.


Falls du wissen möchtest wie auch du dir eine ganz einfache Nähmaschinen- Abdeckung nähen kannst oder von wo ich den Plott habe, das zeige ich dir hier

Ich hoffe, du hast alles Verstanden ☺

So, nun viel Spass beim Plotten,
Adios,
die Jessi















Keine Kommentare:

Kommentar posten