Mittwoch, 8. November 2017

Clarice




Juhu Mädels,

das Jahr ist einfach so an mir vorbei gehuscht und auf einmal haben wir schon Endes des Jahres.
(Wo ist nur die Zeit geblieben? Hatten wir überhaupt schon Sommer?)

Da mir Anfang des Jahres meine Übergangsjacke kaputt ging, habe ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich mir zum Herbst selber eine Jacke nähe.

Nach ein wenig Recherche auf den üblichen Seiten ( Instagram / Facebook), stand schnell fest das es die Clarice von Schnittgefluester werden sollte.
Über Makerist hier.

Als der Schnitt stand, ging es jetzt nun an die Stoffauswahl, ich wusste, dass ich unbedingt Walkloden haben wollte, aber einen der nicht sooooo kratzt, wie die, die ich vor Ort gestreichelt hatte.

Wer mag schon kratzige Kleidung ? RICHTIG, KEINER !😂

Einer meiner ersten Anlaufstellen ist dann immer Buttinette, weil die Auswahl einfach riesig ist.
Dank der tollen Stoffbeschreibung wurde ich auch gleich fündig und kaufte den Walkloden-Tim ( hier)
Ich kann ihn euch wirklich nur empfehlen weil er einfach nicht so kratzt und sogar meiner Meinung nach recht günstig ist.


Der Schnitt Clarice selbst ist wirklich sehr sehr einfach und auch super schnell genäht.

Wenn ihr auch die einfache Variante aus nur einer Schicht Walkloden benutzt, könnt ihr sogar das versäubern weglassen, da der Stoff nicht ausfranst.


Da man manchmal aber seine eigene Komfortzone verlassen muss um etwas neues zu erlernen, probierte ich mich am Schrägband aus, sieht ja doch immer etwas professioneller aus, wenn es denn klappt. 😂

Wenn, ist hier auch das richtige Wort, denn so wirklich Freunde sind wir nicht geworden.
Von außen sieht das Schrägband ganz gut aus, von innen eher so semi-gut.
Vielleicht besorge ich mir für das nächste mal einfach ein Schrägband-Füßchen für die Nähmaschine, hat das schon jemand ausprobiert ?


Da es die letzten Tage auch schon etwas kälter war, kann ich nun sogar schon von einem Praxistest berichten. 😂
Man bedenke, ich habe den Mantel aus nur einer Schicht Stoff( Walkloden), ohne Knöpfe oder Reißverschluss genäht, darum würde ich sagen, mit einem großen Schal um den Kopf gewickelt hält er schön warm, allerdings wenn die Temperaturen unter 8 Grad fallen wird es doch ganz schööön frisch, ABER ist ja auch kein Wintermantel sondern eine Übergangsjacke/mantel. 😂

Ich liebe auf jeden Fall meinen neuen Mantel und werde ihn ganz bestimmt wieder nähen. 


So, dann viel Spaß beim Nähen, 
Adios,
die Jessi






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen