Donnerstag, 14. Dezember 2017

Circle Bag

Ho Ho Ho,

was ist rund, silber und hängt in meinem Weihnachtsbaum ?

Genau, meine neu Tasche, die Circle Bag von Fashionmakery.

Weihnachten rückt ja täglich näher und so langsam habe ich dann auch mal angefangen die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren, warum also sich selber nicht auch gleich mit dekorieren?

Eine Weihnachtskugel als Tasche ?
Ja, klar !


Okay, okay, die Idee hatte ich schon eine Weile im Kopf und das Schnittmuster
 ( übrigens bekommst du es hier) lag hier auch schon eine Weile rum.

Wie ihr wisst, vernähe ich total ungerne Reißverschlüsse, leider hat sich durch diese Tasche meine Meinung zu Reißverschlüssen nicht gebessert. 😂 
Ich weiß nicht ob es an meiner mangelnden RV Erfahrung, dem Brett vor dem Kopf oder an der Beschreibung lag
( unbedingt Bilder beachten), aber ich habe für den Reißverschluss alleine 2 Versuche und 3 Stunden Arbeit gebraucht, bis ich damit so halbwegs zufrieden war.
Der Rest des Schnittes war dagegen kinderleicht.
😂 
 Schön, dass man jeden Tag etwas neues dazu lernt.

Für den Außenstoff habe ich silbernes Kunstleder und einen silbernen Reißverschluss vernäht, gekauft habe ich beides vor Ort, allerdings habe die Mädels auch eine Facebook-Seite worüber man Stoffe erwerben kann. (hier)


Leider war es im nachhinein etwas zu dünn, wodurch die Tasche nicht genug stand bekommt, ich habe mich allerdings auch nicht getraut ein Vlies auf das Kunstleder zu bügel und somit hat nur der Innenstoff eine Schicht Vlies bekommen.

Für den Innenstoff habe ich mich in die Farbe Petrol verliebt und da alles irgendwie zusammen passen sollte nahm ich bei Einfach Koeniglich zu dem Innenstoff auch noch den passenden RV für Außen mit. Wie schon erwähnt habe ich den ersten Reißverschluss komplett ruiniert  und weil die Geschäfte leider alle geschlossen hatte, blieb mir nur die Wahl auf Montag zu warten oder einen anderen Reißverschluss zu vernähen. So wurde aus Petrol einfach Blau.😋

Wie ihr sehen könnt ist der RV krumm und schief eingenäht aber nach stundenlanger Arbeit, abgebrochenen Nadeln und einem "kleinem" Wutanfall, wollte ich ihn euch dennoch zeigen, denn trotz des ganzen Ärgers bin ich stolz, dass ich nicht aufgegeben habe.


Den Taschengurt habe ich etwas abgeändert, denn ich hatte keine kleinen Nieten zuhause, was aber nicht schlimm ist meiner Meinung nach, denn ich habe einfach einen Gurtbandversteller benutzt.  


Wie schon gesagt, die Tasche fällt hier und da ein wenig ein( aus Fehlern lernt man), was für mich aber keine Katastrophe ist, ich trage sie dennoch sehr gerne und bestimmt nicht nur in der Weihnachtszeit.





So, dann viel Spaß beim nähen,
Adios,
die Jessi 






Keine Kommentare:

Kommentar posten