Dienstag, 9. Januar 2018

DIY Reisepasshülle


Juhu Mädels und ein frohes neues Jahr,

ja ich weiß, es ist schon fast Mitte des Monats und irgendwann ist auch mal Schluss mit Neujahrswünschen, aber für mich fängt 2018 erst jetzt so richtig an, denn Anfang Januar heißt es normalerweise immer "ab in die Sonne".

So sollte es auch eigentlich auch dieses Jahr sein, nur, dass wir am liebsten schon über Silvester geflogen wären, aber wer es evtl. noch nicht wusste, Silvester scheint die teuerste Urlaubszeit im ganzen Jahr zu sein, da schießen Mitte Dezember, die eh schon zu hohen Preise auf das Doppelte hoch. 
#dakommtFreudeauf #nicht

Gemein ist aber, würde man eine Woche später fahren ( also zweite Januarwoche), kostet der Spaß nur noch 1/5. 
Leider war es nicht möglich meinen Urlaub zu verschieben also musste eine alternative her.

Mein Freund und ich durchforsteten tagelang mehrere Suchmaschinen und sind an New York hängen geblieben, weil NY im Winter gar nicht sooooo teuer ist.
JA ! Richtig gelesen, New York wäre sogar günstiger als Gran Canaria gewesen !

Obwohl mich noch Zweifel plagten ob NY im Winter wirklich die Beste Reisezeit wäre, begann meine Vorfreude sich in kreativen Tatendrang umzusetzen.

So kam es auch, dass ich mir eine Reisepasshülle genäht habe.
Tja, manchmal kommt es am Ende dann doch anders als man denkt und so wurde aus New York, Mallorca. 
😂

Ich sag euch, mein Freund muss manchmal echt eine Menge ertragen.
#armerKerl #TüteMitleid

Dennoch möchte ich euch die Anleitung zur Reisepasshülle nicht vorenthalten.

Also folgt hier jetzt die Anleitung ⇓

Ihr benötigt :
Nähmaschinen-Grundausrüstung ( Nähmaschine, Schere, Garn usw.)
Zwei A4 Bögen Papier + Stifte 
Reisepass
Stoffreste ( mein Weltkartenstoff ist von hier )
ggf. Vlies


1. Als erstes brauchen wir ein Schnittmuster, dafür klebt die beiden A4 Bögen an der kurzen Seite aneinander.
Legt euren Reisepass aufgeklappt mittig auf euer Papier und zeichnet einmal drumherum, wobei ihr oben und unten 
( längere Seite ) eine Nahtzugabe von mindestens 0,5 cm dazu geben müsst.


2. Nun benötigen wir noch die Einschlaglaschen, dafür einfach die Seiten um 6-8cm verlängern ( + 0,5cm Nahtzugabe) und mit dem Rest verbinden.


3. So sollte nun euer SM aussehen.


4. Das Schnittmuster auf den Stoff übertragen und dabei auf das (falls vorhanden)  Muster achten.


5. Für den Innenstoff beide Seitenverlängerungen vom Schnittmuster nach innen klappen und drumherum malen.


6. Nun kommt es darauf an was für einen Stoff ihr verwendet, mein Weltkartenstoff ribbelt zum Beispiel sehr schnell auf, weswegen ich vorab einmal herum genäht habe.


7. So, auf geht`s ans Nähen, schlagt die Seiten ca. einen Zentimeter nach innen ein und steppt sie ab.


8. Jetzt müsst ihr euren Reisepass aufgeklappt mittig auf die Rechte Seite vom Stoff legen, die Seitenlaschen nach innen einschlagen, sowie an den Ecken fixieren und den Reisepass wieder entnehmen.


Die Seitenlaschen sollten sich in der Mitte nicht berühren. 



9. Legt euren Innenstoff mit der Rechten Seite auf eure Seitenlaschen und fixiert auch diesen.


 10. Zum Schluss müsst ihr nur noch an den oberen und unteren ( lange Seite ) entlang nähen.


11. Links und rechts die Seiten bleiben offen, dies ist eure Wendeöffnung.


 Schon ist eure Hülle für den Reisepass fertig !




Das tolle ist, nicht nur die Hülle für einen Reisepass, sondern auch z. B. Hüllen für Bücher, Mutterpässe, U-Hefte oder Kalender lassen sich nach diesem Prinzip nähen.

Ich hoffe, du hast alles Verstanden ☺
Ich bin schon auf deine Hülle gespannt, setzt doch bei Instagram den #naehjunkie oder verlink mich auf Facebook, damit ich auch deine Hülle bewundern kann.

So, nun viel Spaß beim nähen,
Adios,
die Jessi















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen